Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

News zu den Beschaffungsmärkten im EE-Portal.EU

 

 

12102 Ladepunkte für Elektromobilität in Deutschland


In Deutschland gibt es derzeit 10.490 Normalladepunkte (Ladeleistung bis 22 Kilowatt) und 1.612 Schnellladepunkte (Ladeleistung mehr als 22 Kilowatt) für Elektrofahrzeuge. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/4366) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/3876) hervor. In der Antwort beruft sich die Bundesregierung auf Zahlen der Bundesnetzagentur vom August 2018.

Der Vorlage zufolge wurden im Rahmen der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für 11.2017 Normalladepunkte und 1.875 Normalladepunkte Zuwendungen bewilligt. Bereits in Betrieb genommen worden seien davon 320 Normalladepunkte und 24 Schnellladepunkte. Im Rahmen des zweiten Aufrufs der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur sind den Angaben zufolge für 3.721 Normalladepunkte und 294 Schnellladepunkte Zuwendungen bewilligt worden. Insgesamt seien im Rahmen des zweiten Aufrufs Zuwendungen in Höhe von 15,54 Millionen Euro bewilligt worden, heißt es in der Antwort.

Quelle: Heute im Bundestag Nr.695  25.9.2018



Lesen Sie jetzt mehr zum Thema 12102 Ladepunkte für Elektromobilität in Deutschland.

 

 

 

Größter PV-Park Kasachstans im Bau


Unweit von Kapshagaj im südkasachischen Gebiet Almaty hat im August der Bau des bislang größten Photovoltaikparks des Landes begonnen.

Nach Angaben der Gebietsverwaltung wird die Anlage über eine Gesamtkapazität von 150 MW verfügen, wovon 100 MW bis Ende des ersten Quartals 2019 installiert werden sollen. In der zweiten Ausbaustufe kommen bis zum dritten Quartal 2019 weitere 50 MW hinzu.

Die Kosten für den Bau der Anlage werden mit 150 Mio. USD angegeben, Investor ist Eneverse Kunkuat, ein Konsortium kasachischer Investoren mit der chinesischen Universal Energy. Der PV-Park wird den Angaben zufolge über 303.000 Module verfügen, der Großteil der Technik stamme aus deutscher Produktion.

Quelle: nov-ost.info 11.9.2018


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Größter PV-Park Kasachstans im Bau.

 

 

 

Neues Solarkraftwerk Vlorë geplant


In Albanien soll ein neues Solarkraftwerk errichtet werden.

Wie das Ministerium für Infrastruktur und Energie in Tirana bekannt gab, wurde inzwischen eine Ausschreibung zur Ermittlung eines Auftragnehmers für die Entwicklung und den Bau eingeleitet. Die Anlage entsteht bei Akerni in der Nähe von Vlorë an einem besonders sonnigen Ort und soll über eine installierte Leistung von 50 MW verfügen. Angaben der albanischen Investitionsförderagentur zufolge hat das Projekt einen Wert von 70 Mio. EUR. Es ist das erste Vorhaben dieser Art in Albanien, überdies würde eines der größten Photovoltaikkraftwerke in der gesamten Balkanregion entstehen.
 
Die Frist für die Einreichung Interessensbekundungen endet am 17. September. Vorgesehen ist eine Vertragslaufzeit von 30 Jahren, in den ersten 15 Jahren wird für den erzeugten Strom ein fester Abnahmepreis von 100 EUR pro MWh garantiert.

Quelle: nov-ost.info 7.8.2018


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Neues Solarkraftwerk Vlorë geplant.

 

 

 

4,8 Milliarden Euro Bauinvestitionen in der Region Leipzig


Der jährliche Investitionsbericht der IHK zu Leipzig über die Investitionstätigkeit in der Kammerregion listet eine eindrucksvolle Zahl von Bauvorhaben privater und öffentlicher Investoren im Volumen von 4,8 Milliarden Euro auf.Dabei werden Details wie Lage, konkretisierte Projektangaben und, soweit bekannt, den Realisierungszeitraum sowie die Investitionssummen aufgelistet und sind damit interessant für Unternehmen, Investoren, Projektentwickler sowie die interessierte Öffentlich­keit.
Die aufgeführten Investitionsvorhaben erreichen ein Gesamtvolumen von mehr als 4,8 Milliarden Euro. Davon befindet sich mehr als die Hälfte mit einer Investitionssumme von gut 2,7 Milliarden Euro bereits im Realisierungsstadium – darunter Investitionen im Fahrzeug­bau, eine Vielzahl von Wohnungsbau- und Hotelprojekten, aber auch Projekte im öffent­lichen Sektor, wie zum Beispiel Sanierung und Umbau der Justizvollzugsanstalt in Torgau oder des ehemaligen Pestalozzigymnasiums in Borna zum neuen Gerichts- und Behördenstandort. Die übrigen Investitionsvorhaben mit einem Volumen von etwa 2,1 Milliarden Euro befinden sich aktuell noch vor dem Baubeginn oder in der Planungsphase. Dazu zählen unter anderem die Sanierung der Musikalischen Komödie, der internistische Neubau im St. Georg Klinikum oder die Erschließung neuer Stadtquartiere in Leipzig-Eutritzsch sowie am Bayerischen Bahnhof.
Der vollständige Bericht ist in der Anlage beigefügt.

Quelle: IHK Leipzig  20.7.2018


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema 4,8 Milliarden Euro Bauinvestitionen in der Region Leipzig.

 

 

 

Enefit Green plant Windpark in Finnland


Das zum staatlichen estnischen Energiekonzern Eesti Energia (EE) gehörende Unternehmen Enefit Green plant die Entwicklung eines großen Windparks in Finnland.
 
Wie das Unternehmen mitteilt, wurde dazu eine erste Vereinbarung mit dem für Naturressourcen zuständigen finnischen Staatsunternehmen Metsähallitus unterzeichnet. Das Dokument betrifft die Bereitstellung geeigneter Flächen für den künftigen Windpark Tolpanvaara in Nordfinnland. Auf dem östlich von Oulu gelegenen Areal könnte nach der Genehmigung der Entwurfsplanung in ein bis anderthalb Jahren die konkrete Umsetzung des Projekts beginnen. Vorgesehen ist die Entwicklung eines Windparks mit einer installierten Leistung von bis zu 100 MW. Die erforderlichen Investitionen werden derzeit mit 100-150 Mio. EUR veranschlagt.
 
Eesti Energia ist seit Anfang dieses Jahres am finnischen Markt im Stromhandel aktiv.

Quelle: nov-ost.info 9.7.2018


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Enefit Green plant Windpark in Finnland.

 

 

 

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]
Stichwort:
Branche:



Objekttyp:
Veröffentlichung:
Von:
Der Zeitraum muss mindestens 2 Tage betragen, wenn die Veröffentlichung mit berücksichtigt werden soll!
 
Bis: