Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Kegel   Projekt: Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen sowie an einigen Standorten Installation und Anschluss von Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur in Köln in Köln

Kabel und Leitungen, Installationsgeräte in Region Köln (linksrheinisch plus Deutz), Frechen, Brühl, Bergheim

Details zum Projekt Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen sowie an einigen Standorten Installation und Anschluss von Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur in Köln in 50823 Köln

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
Jetzt andere Ausschreibungen
dieses Auftraggebers sehen

Achtung Baustelle

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen sowie an einigen Standorten Installation und Anschluss von Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur in Köln

50823 Köln


II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Aufbau von Ladesäulen für die E-Mobilität inkl. Fundament und Netzanschluss, zum Teil mit Zähleranschlusssäulen.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

Wert ohne MwSt.: 800 000.00 EUR

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

Angebote sind möglich für alle Lose

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Innenstadt

Los-Nr.: 1

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Rodenkirchen

Los-Nr.: 2

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Lindenthal

Los-Nr.: 3

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Ehrenfeld

Los-Nr.: 4

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Nippes

Los-Nr.: 5

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Chorweiler

Los-Nr.: 6

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Porz

Los-Nr.: 7

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Kalk

Los-Nr.: 8

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

Installation und Anschluss von 200 Ladesäulen und Zähleranschlusssäulen für die öffentliche Ladeinfrastruktur, Bezirk Mülheim

Los-Nr.: 9

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45300000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA23

Hauptort der Ausführung:

D-Köln

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gefordert ist pro Standort die Errichtung von bauseits bereitgestellten Fundamenten und Ladesäulen für die Elektromobilität sowie die Installation dieser Ladesäulen. An den meisten Standorten ist die Aufstellung einer bauseits gestellten Zähleranschlusssäule notwendig. Einzuplanen ist je Standort die Erstellung eines Netzanschlusses. Der AN erstellt alle notwendigen Gräben inkl. Aufnehmen und Wiederherstellen der entsprechenden Oberflächen. Der AN ist verantwortlich für die Beschaffung und den Einbau der erforderlichen Poller und Schildermasten sowie für Markierungsarbeiten und die Aufbringung von Piktogrammen. Der AN sorgt für alle erforderlichen Genehmigungen, die zur Leistungserbringung notwendig sind Elektrisch sind die entsprechenden Kabel zu verlegen inkl. Muffen und Endverschlüsse herzustellen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 30/06/2020

Ende: 30/06/2021

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

Jetzt aktuelle Projekte finden für >>
* Stromversorgungsanlagen

zukünftige Auftraggeber finden für

 

Bauportal, Portal Erneuerbare Energien, Bauausführung, Energiespeichersysteme, TGA Technische Gebäudeausrüstung, Batterieladesysteme E-Mobility Stromtankstellen, Elektrotechnik, Starkstrom-, Schwachstromtechnik, Ladesäulen Schnellladestationen, Kabel und Leitungen, Installationsgeräte