Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Kegel   Projekt: Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen in Homberg (Ohm)

Gas Brennwertkessel in Region Gießen, Wetzlar, Marburg, Dillenburg

Details zum Projekt Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen in 35315 Homberg (Ohm)

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
Jetzt andere Ausschreibungen
dieses Auftraggebers sehen

Achtung Baustelle

AOK-BIZ Homberg (Ohm), energetischen Optimierung

35315 Homberg (Ohm)

Anlagenbeschreibung
Die zentrale Heizungs- und Kältetechnik wird erneuert und energetisch saniert. Die bestehende Kessel- und BHKW-Anlage einschl. Verteilern wird demontiert und durch neue Anlagentechnik an gleicher Position ersetzt.

Die Heizungsanlage wir primär aus der Wärme von zwei BHKWs versorgt, die kombiniert strom- und wärmegeführt betrieben werden. Der Gasbrennwertkessel dient als Spitzenlastkessel. Die BHKW dienen in erster Linie auch der Elektroenergieversorgung des Objektes. Eine Rückspeisung von Strom in das öffentliche Netz ist
nicht vorgesehen.

In den Technikräumen im Untergeschoß wird eine Absorptionskältemaschine und eine elektrisch betriebene Wärmepumpe neu aufgestellt, welche die Kühlung für das Objekt versorgt.

Die Wärmepumpe soll aus überschüssigem Strom der Photovoltaik, vor allen an den Wochenendtagen, wo das Objekt nicht belegt ist, betrieben werden. Die
anfallende Abwärme soll in der Übergangsjahreszeit zur Beheizung genutzt werden. Die Wärmepumpe wird im Sommer nur im Tieftemperaturmodus von bis zu -10°C Vorlauftemperatur soleseitig betrieben und speist bei
Kälte-Überschuss die Energie in zwei Eispeicher a 25 m³ ein. Die dort gespeicherte Kälte dient dann in den folgenden Nutzungstagen der Gebäudeklimatisierung.

Die Absorptionskältemaschine dient als primäre Kälteversorgung bei stromgeführter BHKW-Betriebsweise und wird von den BHKWs mit heißem Wasser versorgt. Sollte die Kälteleistung der Absorptionskältemaschine und der Wärmepumpe nicht ausreichen wird bei vollen Eisspeichern die Kälte aus den Eisspeichern entnommen.

Im Außenbereich werden zur gemeinsamen Wärmeabfuhr von Absorptionskältemaschine und Wärmepumpe im Kühlmodus zwei Rückkühlwerke ebenerdig aufgestellt.

Die Verteiler einschl. Pumpen und Ventile werden ebenfalls erneuert.

Die Einbringung der einzelnen großen Anlagenkomponenten wie BHKWs, Kessel, Pufferspeicher etc. erfolgt per
mobilen Kran (in Ausschreibung benannt) über einen Einbringschacht an die Heizzentrale angrenzt. Die Geräte müssen ab diesem Schacht an die Aufstellorte fußbodengleich transportiert werden.
Der Rest der Heizungsanlage, wie Verteilungssysteme Heizkörper etc. bleiben im Bestand erhalten. Es werden nur die Thermostatventile und Rücklaufverschraubungen im Wohntrakt erneuert und hydraulisch abgeglichen.

Die Heizungsanlage erhält nur für die Nachspeisung (nicht für die Erstbefüllung) eine Vollentsalzung, welche aber nicht fest verbunden wird.

Der Kaltwassersatz im Dachgeschoss wird entfernt, an dieser Stelle wird ein RLT-Gerät mit Zu- und Abluft sowie WRG (5.000 m3/h) für die benachbarte
Versammlungsstätte errichtet. Dabei werden Außen- und Fortluftöffnung weiter genutzt. Aus Gründen des Blitzschutzes muss die bestehende Fortlufthaube aber durch eine aus GFK ersetzt werden. Die Schulungsräume im Dachgeschoß werden damit energetisch komplett saniert. Die Kanalführung für die Zu- und Abluft
erfolgt im Flur durch das bestehende Fachwerk in sichtbarer Bauweise

Die Raumklima-Splitgeräte im UG und EG etc. bleiben vorerst im Bestand erhalten.

Bei den Sanitärarbeiten handelt es sich nur um Nebenleistungen, für Trink- und Abwasserleitungen, welche im Zuge der energetischen Sanierung notwendig sind, wie Zu- und Ableitungen der einzelnen Geräte.

Unabhängig von der energetischen Sanierung werden mit diesem LV auch zwei Lose der Instandsetzung mit ausgeschrieben:
Los 2 Erneuerung der Druckhaltung der Feuerlöschanlage
Los 6 Sanierung Brandschutzklappen der Bestandslüftung

Die Tiefbauarbeiten sind nicht Bestandteil dieses LV.

Während der Bauzeit befindet sich das BIZ im Betrieb, daher ist auf die Nutzer entsprechend Rücksicht zu nehmen und sämtliche Einschränkungen sind durch geeignete Maßnahmen und Verhalten der Mitarbeiter zu minimieren.

Im Juli 2019 sind Betriebsferien, in diesem Zeitraum können die Bauarbeiten uneingeschränkt durchgeführt werden.

zukünftige Auftraggeber finden für

 

Portal Erneuerbare Energien, Bauportal, ERNEUERBARE ENERGIESYSTEME, VOL Lieferleistungen, Bauausführung, Erneuerbare Energiesysteme- BIOENERGIE, TGA Technische Gebäudeausrüstung, RLT Raumlufttechnische Anlagen, Kälteanlagen, Heizanlagen, Gasmotoren und BHKWs, Sicherheitstechnische Anlagen, Sanitäranlagen, Anlagentechnischer und baulicher Brandschutz, Rohre - Gas-Wasserinstallation, Abwasserinstallationsleitungen, Abläufe, RLT-Geräte -Wärmerückgewinnung, Lüftungsanlagen (RLT), Luftkanäle,Wickelfalzrohre, Kältemittelleitungen, Kälteerzeuger, Wärmepumpen, Kesselanlagen, Blockheizkraftwerke, Brandschutzklappen, Gas-Heizkessel, Gas Brennwertkessel