Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

BISP Ballistic Ice Shedding Protection © - Risikoprävention vor gefährlichem Eisfall von Windkraftanlagen

Der ballistische Eisabfall von Rotorblättern ist ein gefährliches Risiko für den Winterbetrieb von Windenergieanlagen, speziell in städtischen Gebieten. Schwere Eisbrocken werden durch Zentrifugalkräfte hunderte Metern weit von den Rotorblättern geschleudert, mit der Gefahr für Menschen, Tiere und Gebäude in der Gegend. Verordnungen und Gesetze zwingen Windkraftanlagenbetreiber, die Turbinen aus Sicherheitsgründen abzuschalten.

BISP Ballistic Ice Shedding Protection © ist ein passives System, das gefährlichen Eiswurf verhindert. Das Ice Shedding Protection System kann an bestehenden Windturbinen nachgerüstet werden und auch bereits bei der Rotorblattherstellung implementiert werden.

 

Quelle:  Villinger Pressemitteilung 29.9.2017






Leipzig 05.10.2017
Portal Erneuerbare Energien, ERNEUERBARE ENERGIESYSTEME, Erneuerbare Energiesysteme- WINDENERGIE, Komponenten für Windenergieanlagen, Rotoren, Rotorblätter für Windenergieanlagen, Sonstige Komponenten für Windenergieanlagen

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]